MENU

Heute geht es geht darum, wie ich es auf z.B. Pärchen– oder Hochzeitsfotos schaffe, den Hintergrund unscharf zu bekommen.
Oder: Aus dem Leben der Kamera.

Wie komme ich auf dieses Thema? Letztes Jahr hat der Bräutigam eines meiner Brautpaare mich bei der Übergabe der Hochzeitsfotos gefragt, wie ich es geschafft habe, den Hintergrund so schön unscharf zu machen. Er ging davon aus, dass ich das Foto so bearbeitet hätte. Am Anfang war bestimmt alles von vorne bis hinten scharf und danach habe ich in Photoshop den Hintergrund unscharf gemacht. Das fand ich einfach so süß und lustig, dass sich mir diese Frage ins Gehirn gebrannt hat 😀

Kennt ihr das, wenn so tief in einer Sache steckt bzw. sich so gut mit etwas auskennt, dass man bestimmte Sachen schon ganz automatisch macht und für selbstverständlich ansieht? Und dazu auch noch vergisst, dass andere dieses Wissen vielleicht gar nicht haben können? So ging es mir da auch – ich war erstmal baff 😀 Aber klar, er konnte das ja gar nicht wissen, wie das Ganze funktioniert und somit war die Frage natürlich mehr als berechtigt!

Seine Idee der Bildbearbeitung war nicht unbedingt falsch – klar kann man mit Photoshop viel machen! Einen Hintergrund so zu bearbeiten würde aber sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und in den seltensten Fällen sieht es dann noch natürlich aus! Zum Glück kann ich sagen, dass das Foto mit seiner Unschärfe im Hintergrund so schon in der Kamera entstand. Bei professionellen Kameras haben wir die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen vorzunehmen. Damit meine ich jetzt nicht den Sport- oder Portraitmodus sondern wirklich gezielt z.B. die Belichtungszeit oder die Blende.

Letztere sorgt dafür, dass Lichtstrahlen begrenzt werden. Ihr könnt euch sie wie eine Art Kreis vorstellen. Die Blende kann man verstellen: Sie kann weiter geöffnet oder weiter geschlossen werden. Dementsprechend verändert sich auch die Helligkeit im Foto. Außerdem sorgt sie, je nachdem wie weit sie geöffnet ist, vor allem auch für Schärfe und Unschärfe. Entweder ist das ganze Foto sehr scharf oder eben nur ein bestimmter Bereich.

Dies ist aber nur eine von mehreren Einstellungen, die wir Fotografen beim Fotografieren den gegebenen Situationen anpassen müssen. Alles hier zu erklären, würde wohl den Rahmen sprengen und auch zu weit vom eigentlichen Thema abschweifen 😀

Gut für euch, dass ihr das Ganze nicht wirklich verstehen oder umsetzen müsst, sondern uns einfach vertrauen könnt, dass wir tolle Fotos machen ♥

Ich liebe es einfach, vor allem bei Pärchen- oder Hochzeitsfotos den Hintergrund schön unscharf zu zaubern! Dadurch lenkt nichts von den beiden Verliebten ab und sie sind im Bildmittelpunkt!

Kommentare
Kommentar hinzufügen

CLOSE